News

Erstes KTT-Trainingswochenende der Saison 2019/20

Ein volles und abwechslungsreiches Programm mit MTB, Schwimmen, Laufen, Hallentraining und jeder Menge Spaß. Gut 50 Ktt'ler nahmen an zwei Tagen an den verschiedenen Einheiten teil!
Dank an die Trainer Lukas Mazur, Nele Krautwald, Tommy Pro Boarder , Abde Messari!
Es war wieder mal Teambuilding vom Feinsten!

Jemeinsam mit ProathletesAutohaus Rolf HornBioracer Germany und @Sports-Block

Starkes letztes Saisonrennen von Benjamin Lenatz!

Funchal Triathlon European Cup & Madeira Paratriathlon World Cup war nun der letzte Streich für 2019.
Mit Platz Zwei bin ich sehr zufrieden, vor allem dass ich zu alter Stärke finden konnte.

Das Schwimmen war sehr wellig, weswegen ich mit mit meiner Schwimmzeit sehr zufrieden bin. Als erster bin ich dann in die Wechselzone und auf die Radstrecke. Hier konnte ich mich auch bis kurz vor Ende der Radstrecke halten, bis mich erwartungsgemäß der starke Österreicher Florian Brungraber überholt hat.
Aus der Wechselzone sind wir dann zwar wieder gemeinsam raus, aber ich konnte mit dem Rennrolli nicht an ihm dran bleiben.
Dennoch war es ein sehr gutes Rennen und gibt mir viel Motivation nach meiner jetzigen Pause wieder voll durchzustarten.

Danke euch allen fürs Anfeuern.

Falls ihr es nochmal sehen wollt, könnt ihr den Schwimmausstieg bei 1:33:50 sehen und auf der Radstrecke bis zum Ziel und Interview ab 1:45:00 verfolgen.
www.facebook.comfunchaltriathlon2019videos/940275526365465/

#TEAMBenny #paratriathlon #RoadtoTokyo2020 #aktivdabei
Deutsche Sporthilfe
Deutsche Triathlon Union
Team Deutschland Paralympics
Deutscher Behindertensportverband
Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW e.V.

ABUS Cycling Rado Gummi Gmbh Radevormwald Lipps Energie Sportstiftung NRW Direktion für DVAG - Tiberius Jeck Wolturnus Sportmedizinisches Zentrum Solingen Fuchs Apotheke Radevormwald Triathlonschule Laufsport Bunert - Der Wuppertaler Laufladen FolienCarConcept Multipower Kölner Triathlon-Team 01 Lifeisaride Bongen Auto & Service Deutsche Sporthochschule Köln

Drei Ktt'ler auf Hawaii!

Mit Tobias Drachler, Tommy Pro Boarder und Flo Schmidbauer stehen erstmals drei KTT-Athleten an der Startlinie auf Hawaii, für einen jungen Verein wie das Kölner Triathlon-Team 01 keine Selbstverständlichkeit, haben es doch in den vergangenen Jahren gerade einmal eine Handvoll KTT-Athleten dorthin geschafft! ALLES GUTE - wir werden euch aus der Heimat verfolgen!
Viel Glück auch dem alten Ktt'ler Markus Hein!!
Dank an Petko Beier - Photography!!

 

#Jemeinsam mit ProathletesAutohaus Rolf HornBioracer Germany und Sports-Block

KTT 01 bei der Team-Relay-EM für Vereinsmannschaften in Lissabon

Nicht zufrieden, aber dennoch happy!
Wir waren mit größeren Ambitionen gekommen, doch am Ende sprang nur ein dreizehnter Platz heraus. Nach einer dummen Zeitstrafe liefen wir von Anfang an dem Rückstand hinterher. Dennoch gaben Sophie Rohr, Ruben Zepuntke, Maite Küstner und Roberto Sanchez Mantecon alles! Und das ist es, was zählt. Wir haben uns als KTT 01 und Team gut verkauft! Ein besonderer Dank geht auch an unsere Team-Managerin Katrin Ruzam!
Ihr alle habt uns hervorragend vertreten!


#Jemeinsam mit ProathletesAutohaus Rolf HornBioracer Germany und sports-block.com

Wieder ein buntes KTT-Wochenende!

Unsere beiden Helden beim Silk Road Mountain Race … Benja Herrera und Samy Deghou mussten leider die Tortur vorzeitig beenden … Nicht weniger als fünf KTT01-Liga-Mannschaften und diverse Einzelstarter waren am Wochenende in Hückeswagen, Riesenbeck und Krefeld im Einsatz …. Besonders hervorzuheben das starke Debüt auf der Olympischen Distanz von Carlota Hellbusch in der Oberliga und Valentin Herreras erster Triathlon nach gefühlt 20 Jahren auf der Sprint-Distanz in Hückeswagen … Beim DTU-Nachwuchs-Cup in Goch starteten vier KTT-Athleten mit Noelle Werner (DNF), Maite Küstner (Platz 6), Jan Rudolf (Platz 26) und Felipa Herrmann (Platz 2). Beim stark besetzen Triathlon in Viernheim belegte Anton Schi den Rang 12. Wie gesagt, ein buntes Wochenende!


#Jemeinsam mit ProathletesAutohaus Rolf HornBioracer Germany und Sports-Block

Das Silk Road Mountain Race …

in diesem Jahr mit KTT-Coach Benja Herrera und seinem Heidelberger Kumpel Samy.

Zur Einstimmung: https://vimeo.com/317470522


Zwei Wochen Zeit für 1.700 km mit 27.000 Höhenmetern.
Ab dem 17. August kann man die beiden über die Webseite des Veranstalters https://www.silkroadmountainrace.cc/ tracken.
#Jemeinsam

#Jemeinsam in Rheine, Bremen und Gdynia!

Erfolgreicher Tag für die KTT-Teams beim SCA Channel Triathlon: Regionalliga-Team der Damen mit Vera Bx, Michaela Berghaus und Pamela Wicker auf Platz 2, die Landesliga-Nord-Herren mit Pit Pollack, Daniel Kraus, Abde Messari und Carlota Hellbusch auf 5 und in der Abschlusstabelle auf 2. Dazu noch zwei NRW-Meister mit Anna Pauline Saßerath - Triathletin - aus dem Bundesliga-Kader von ProAthletes KTT 01 - und Tommy Pro Boarder sowie Rang 4 für Marian Kraemer. Über die Olympische Distanz war Susanne Schulze erfolgreich, ebenso wie Marianne Froning und Nina Meyer, Nele Krautwald. Dann noch ein Deutscher AK-Meister-Titel in Bremen durch Alexander Brennecke, Platz 14 durch Ann Gela Ukena. Zweite der Olympischen Distanz dort wurde Johanna Geise. Um der Chronistenpflicht zu genügen: Ironman 70.3 in Gdynia Tobias Drachler 15. und Ruben Zepuntke 22.
#Jemeinsam mit Proathletes, Autohaus Rolf Horn, Bioracer Germany, Sports-Block

Berlin … war natürlich eine Reise wert!

Finale der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga und gleichzeitig DM-Elite im Rahmen von Die Finals - Berlin 2019.
Wir erlebten ein großes Fest des Sports und waren Teil davon! Dass die Rennen live im Fernsehen zu verfolgen waren, bringt unseren Sport auch weiter voran!
Es war ein mehr als gelungener Saisonabschluss und am Ende landeten wir mit Proathletes KTT 01 bei den Frauen in der Tageswertung auf Rang 5 und in der Abschlusstabelle auf Position 4! Auch das erste Männerteam von Proathletes KTT 01 gelang trotz Tagesrang 9 am Ende noch der Sprung auf den sechsten Platz in der Endabrechnung.
Herausragende DM-Ergebnisse waren die Plätze 8 und 9 von Sophie und Noelle bei der Elite der Frauen (6 und 7 in der U23-Wertung) und Rang 10 von Anton in der U23!
Unsere Starter in Berlin: Maite Küstner, Jana Millat, Sophie Rohr, Noelle Werner, Carina Küstner, Tanja Neubert, Anton Schi, Philipp Dressel-Putz, Ruben Zepuntke, Sven Eckers, Dion Heindl
DANK AN DAS UNERMÜDLICHE BETREUERTEAM MIT Marian Kraemer, Tommy Abendroth, Martina Mazur-Herrera und den vielen Eltern und Freunden, die dabei waren!
Es war ein anstrengendes, langes Wochenende in Berlin - trotzdem, gerne wieder!
Fotocredits: DTU/Petko Beier

                 
#Jemeinsam mit Petko Beier, Proathletes, Autohaus Rolf Horn, Bioracer Germany, Sports-Block

The Finals in Berlin … mit dem KTT 01!

@Bitburger und Elite-Meisterschaft auf der Sprintdistanz mit zehn KTT-Athleten.
Bei den Damen am Samstag treten wir an mit Sophie Rohr, Tanja Neubert, Noelle Werner, Carina Küstner, Maite Küstner und Jana Millat.
Bei den Herren gehen an den Start Sven Eckers, Dion Heindl, Anton Schiffer, Philipp Dressel-Putz Triathlet und Radrakete Ruben Zepuntke.
Daumen drücken und live im Fernsehen verfolgen!!

                                                                                                   

#Jemeinsam mit Proathletes, Autohaus Rolf Horn, Bioracer Germany, Sports-Block

in Berlin - The Finals

 

DM-Dritter Langdistanz David Breuer!!

Gesamtsechster Ironman Hamburg!! Glückwunsch!!!

                                                                                           

Tübingen - Licht und Schatten

Gemischte Bilanz der Teams von Proathletes KTT 01 nach dem dritten Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga. Am Ende des Tages waren zwei eher enttäuschende neunte Plätze zu verzeichnen. Damit liegen die Damen vor dem großen Finale in Berlin auf Position 5, die Herren auf Rang 7 der Tabelle.
Das Highlight aus KTT-Sicht war das überragende Rennen von Luke Burns Triathlete, der in einem stark besetzen Feld nach Münster 2018 nun auch mit Rang 3 für das zweite Podium in der Bundesliga-Geschichte des KTT 01 sorgte!
Abgesehen von den ansonsten durchwachsenen Ergebnissen wussten aber alle durch großen Kampfgeist zu überzeugen und konnten auch ansonsten das Umfeld und die Atmosphäre bei einem hervorragend organisierten Rennen genießen!
Ein großer Dank geht an die Crew um Harald Vogler und an die Deutsche Triathlon Union, die als Veranstalter für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

                                                                                              
#Jemeinsam mit Proathletes, Autohaus Rolf Horn,  Bioracer Germany, Sports-Block

Verl - Abschluss einer starken Saison in der zweiten Bundesliga Nord

Proathletes KTT 01 II mit Rang 1 in der Abschlusstabelle bei den Damen und dem zweiten Platz bei den Herren!
Am Ende wurden es die erhofften Podiumsplatzierungen einer Saison, in der die KTT-Mannschaften in fünf Rennen je zwei Mal den ersten Platz holten.
Dabei sicherten sich die Damen in einer grandiosen Aufholjagd am Ende noch mit dem Tagessieg den ersten Platz vor dem SSF Bonn Team artegic II und TuS Neukölln Berlin Triathlon II.
Bei den Herren musste man sich nur dem Aufsteiger aus Halle geschlagen geben - Glückwunsch an Gisa Triathlon Team Halle! Hier belegte Friesen/Weltraumjogger - Cavere Team den dritten Rang.
Ein ganz herzlicher Dank an alle Athleten, Eltern, Freunde und Unterstützer für eine tolle #Jemeinsam-Saison!!

                                                                         


#Jemeinsam mit Proathletes, Autohaus Rolf Horn, Bioracer Germany, Sports-Block

Landesliga Süd und Verbandsliga beim Herbrand Niederrhein Triathlon und Landesliga Nord in Saerbeck

Unsere (fotografische) Sicht auf die Verbands- und die Landesliga Süd, die ebenfalls beim Herbrand Niederrhein Triathlon N3T in Kalkar-Wissel gestartet sind, bietet gar noch weitere Perspektiven.Und tolle Teams auf dem Podium: Verbandsliga: 1. SG Triathlon Dülken-Süchteln, 2. Krefelder Kanu Klub, 3. DLC Aachen Triathlon IV. Landesliga: 1. Tus Xanten II, 2. SV Straelen 1919 e.V. Triathlon, 3. Kölner Triathlon-Team 01 VI. Good job.

                                                                       

 

Last not least for today. Oder: agage, agage, einen haben wir noch... Landesliga Nord beim 37. Saerbecker Triathlon: RC Endspurt Herford e.V. vor WEICON Tri Finish Münster V und dem Kölner Triathlon-Team 01 VII... Triathlon ist und bleibt geil.

                                                                 

Was für ein Vorsitzender!

Der Weg ist das Ziel… aber Ankommen ist auch schön! Mal ein Bericht von mir selbst. Anmeldung im November zum Halbmarathon auf der Seiser Alm: Mit 601 Höhenmetern auf einer Höhe zwischen 1.800 und 2.000 Metern ist das schon ein beeindruckendes Event. Also seit April mich kulinarisch etwas kasteit (knapp 10 kg abgenommen), relativ gezielt trainiert (sofern das Job und Verein zuließen) und dann auch noch geprüft, wie lange die Langsamsten 2018 gebraucht haben, um eine realistische Chance zu haben, nicht Letzter zu werden und unter 3:00 Stunden zu bleiben. Mit einem 8:30er Schnitt auf den Kilometer bei all den Höhenmetern müsste das klappen. Ergebnis: Es lief von Anfang an gut. Martina stand genau an den richtigen Stellen, um mich anzufeuern. Ich habe gemerkt, wie schnell ich bergauf gehen kann und am Ende war noch genug Luft drin, um einen Schnitt von 8:01 auf den Kilometern zu laufen. Für einen alten Mann (M60) gut genug und ich hatte auch noch etwa 60 Teilnehmer hinter mir, auch das hat gepasst. Fazit: große Zufriedenheit!

                                                                                                              
#Jemeinsam 

Nachlese zu Grimma und Frankfurt

Grandioses Ergebnis beim Ironman Frankfurt … Nachwuchs-Triathlon-DM in Grimma mit drei Podestplätzen … Und an der Mulde auch ein Sieg für das Herren-Team von ProAthletes KTT 01 II und Platz 4 für die Frauen. Tobias Drachler zeigte in Frankfurt ein ganz starkes Rennen und landete bei der Elite auf Platz 4, Tommy Pro Boarder holte das ersehnte Hawaii-Ticket und auch Robbie Dale wusste zu beeindrucken! Bei der Nachwuchs-DM in Grimma zeigen die Starterinnen aus dem Bundesliga-Kader von Proathletes KTT 01 starke Leistungen. Franca Henseleit holt den Meistertitel bei der Jugend A, Noelle Werner wird hier Zweite, Maite Küstner Zwölfte. Bei der Jugend B wird Felipa Herrmann Vizemeisterin. Im Rennen der Junioren wird Tanja Neubert Fünfte, Carina Küstner Siebte und Jana Millat Zehnte. Karl Diedrich wurde bei der Jugend A Fünfzehnter, Jan Rudolf bei seiner ersten DM Dreißigster. Alex Webb lief bei den Junioren auf Rang 31 ein. Sophie Rohr und Dion Heindlmussten krankheitsbedingt ihren Start absagen. Im Rennen der zweiten Bundesliga in Grimma gelang dem Herren-Team die erhoffte Revanche für das enttäuschende Abschneiden im letzten Jahr. In der Besetzung Philipp Dressel-Putz, Sven Eckers, Jonas Müller, Stijn Jansen und Marian Kraemer holte man den Tagessiege und liegt nun vor dem Abschlusswettkampf in Verl auf Rang 1 der Tabelle. Das Damen-Team mit Madlen Kappeler, Anna Pauline Saßerath - Triathletin, Ann Gela Ukena (bester Bikesplit) und Madlen Kappeler (schnellste Laufzeit ALLER weiblichen Starterinnen vom Wochenende in Grimma!) erreichte Platz 4 und liegt in der Tabelle nach wie vor auf Rang 2.

                                     

#Jemeinsam mit Proathletes, Autohaus Rolf Horn, Bioracer Germany, Sports-Block

1 2 3 4 5 6 7 8 9 >