News

Stammtisch

Nach langer, langer stammtischfreier Zeit ist es nun wieder soweit.

Am 10.11.2015 findet der nächste KTT-Stammtisch statt.

Ort: Brauhaus Reissdorf em Keuchhof, Braugasse 12, 50859 Köln, Zeit: 19:00

Bitte gebt Betina bis 06.11.2015 Bescheid wenn ihr dabei seid damit entsprechend viele Plätze reserviert werden.

Tübingen Videos

Liebe Ktt'ler und Freunde & Unterstützer des KTT 01,

es ist wieder soweit.

Anbei die Links zu Davids offiziellen Bundesliga-Videos vom City-Triathlon in Tübingen:

Die Damen und die Herren

Es lohnt sich auch dieses Mal, die Videos anzusehen. Es steckt viel, viel Arbeit dahinter und die kurzen Filme sind hervorragend geeignet, Werbung für unseren schönen Sport zu machen!

Wer will darf sie gerne weiter empfehlen, teilen (Facebook) und natürlich immer wieder genießen!

Alle Presseberichte 2015 sind hochgeladen

Ihr findet die Presseberichte unter dem Menupunkt "Presse". Dort könnt ihr euch diese in Ruhe einzeln angucken oder eine Diashow starten. Viel Spaß dabei.

Düsseldorf Videos

 Davids offiziellen Bundesliga-Videos vom T3-Triathlon in Düsseldorf:  Damen / Herren.
 

Kraichgau Videos

Damen und Herren
 

Wieder mal ein langer bunter Triathlontag …

Beim Jugend-B-Wettkampf in Gütersloh belegten Edouard Starck - KTT-Gast von der Insel La Réunion - und Tim Kracht die Plätze 1 und 2.

Beim Deutschland-Cup in Forst wäre Carina Küstner bei der Jugend B unter den Top 15 gelandet, wäre ihr Neoprenanzug nicht NEBEN der Wechselbox gelandet. Trotzdem stark!
Sonja Schloemer biss sich in ihrem ersten überregionalen Wettkampf durch und ließ noch einige Konkurrentinnen hinter sich.
Bei der Jugend A landete unsere Bundesliga-Athletin Katharina Erdmann auf Rang 15. Lena Neuburg - ebenfalls jüngerer Jahrgang - wurde nach starkem Rennen Vierte.
Auch Luca Fröhling, Mitglied unseres Bundesliga-Kaders, bot mit Rang 9 eine starke Leistung.

In St. Pölten belegten Per Bittner und Marcus Herbst beim Ironman 70.3 die Plätze 6 und 13. Stark, auch wenn bei Marcus mehr drin gewesen wäre (hätte er sein Temperament auf dem Rad besser unter Kontrolle gehabt … „smile“-Emoticon ).

In Essen gewann übrigens der laufende "Duatriathlet Commander Graute", der in Kalkar für das KTT 01 startend den Titel eines deutschen Duathlon-Meisters bei der Elite geholt hatte, mit 17 Minuten Vorsprung den VIVAWEST-Marathon!

In Kleve belegten die acht Ktt'ler Dennis Melloh, Marvin Sünkeler, Tommy Schertel, Christoph Nicksch, Felix Herrera, Rafael Bruder Pedroso, Dennis Krönkemeier und Marcus Flügel die Plätze 1, 2, 3, 5, 14, 18, 58 und 59 unter 152 Startern. Stark!!

In Gütersloh schließlich landete die Oberliga-Mannschaft auf Rang 11. Leider musste Ben beim Laufen aussteigen, sonst wäre noch Einiges mehr drin gewesen. Hier belegten René Domke, Veit Blaeser und Florian Schmidbauer die Ränge 7, 37 und 43 (inkl. Zeitstrafe). Die Damenmannschaft KTT 01 III siegte in der Regionalliga in der Besetzung Annabel Diawuoh (5.), Svenja Bock (6.) und Rabea Schmitter (21.).

In der Frauen-Bundesliga Nord reichte es trotz starker Leistung nur zum achten Rang. Leider verlor man die bis dahin starke Nina Meyer durch Sturz auf der Radstrecke. Am Ende verpassten die stark laufenden Lisa Pfaffenberger, Imke Oelerich und Jil Gloesener mit 20:48 über die abschließenden 5 Kilometer nur um sieben Sekunden Rang 7.

Die Männermannschaft mit Sebastian Zeller, Aljoscha Willgosch, Lukas Mazur, Lucas Abel und Julian Mutterer knüpfte wieder an alte Leistungsstärke an. Nach dem Schwimmen lag man noch gut 20 Sekunden hinter dem Dauer-Zweitligarivalen aus Buschhütten. Daraus wurde nach dem Radfahren ein Vorsprung von gut 25 Sekunden, der dann beim abschließenden Lauf rasch dahinschmolz. Dennoch blieb am Ende ein überzeugender zweiter Rang hinter dem Ejot-Team und vor dem erneut starken Team vom ssf Bonn.

Das Schlusswort gehört Robert, der während der Wettkämpfe in Forst, Kleve, Gütersloh und St. Pölten bei seiner Tandemweltreise mit Sabrina gebannt den KTT-Whatsapp-Liveticker in Mittelamerika (!!) verfolgte:
"Ach ist das wieder eine Freude alles zu verfolgen! Glückwunsch an alle für die tollen Leistungen! Das macht so verdammt Lust, auch wieder voll einzusteigen."

Buschhütten Videos

Das Herren-Rennen von Buschhütten.

Das Damen-Rennen von Buschhütten.
 

Buschhütten

Die Bundesliga-Herrenteams des KTT 01 - EBL Consulting KTT 01 I und II - starteten zum Saisonauftakt im Gedenken an Heinz-Peter und Betina mit Trauerflor.

Einige Stichworte zum diesjährigen Buschhütten-Bericht:

  • EBL Consulting KTT 01 gedenkt Heinz-Peter und Bettina
  • Starke Präsenz der KTT-Athleten und -Freunde
  • Gute Organisation
  • Zahlreiche KTT-Starter im Jedermann-Rennen
  • Licht und Schatten bei den TopTeams
  • Teamgeist
  • Top-Räder von BMC bzw. Hönig&Röhrig 
  • Saisonauftakt mit vielen alten Bekannten 

Buschhütten war wieder einmal, dieses Mal auch von hervorragenden äußeren Bedingungen untermalt, ein Veranstaltungsort, an dem sich zahlreiche KTT-Athleten und -Freunde einfanden. Es war - ähnlich wie Pulheim zu Beginn der Saison - eine schöne Gelegenheit, wieder einmal zahlreiche KTT'ler in Action zu sehen. Neben den Bundesliga-Teams waren auch knapp 20 KTT-Athleten in den Jedermann-Rennen am Start und die zeigten, starke Leistungen.

Unter 62 Starterinnen liefen Annabel D auf Platz 9, NinA M auf 11 und Svenja B auf 13 ein. Unter 242 männlichen Startern belegten die KTT-Athleten die folgenden Plätze: Kevin R 7, Sven E 11, Michael R 16, Hendrik Sp 19, Marvin S 21, Tommy S 31, Rafael BP 52, Scott F 68, Aljosha F 76, Mike H 81, Dennis K 84, Valentin vB 89 und Johannes M 110. Bei den TopTeams gab es Licht und Schatten.

Das Damen-Team zeigte eine starke Leistung und belegte Platz 6 (die bislang beste ASV/KTT-Platzierung) in der Besetzung Sonja S, Pauline S, Imke Oe und Jil G. Besonders beeindruckend war dabei die drittschnellste Radzeit des Tages.

Unsere Zweitliga-Vertretung der Männer mit gab alles und finishte am Ende etwas unglücklich auf dem 9. Platz. Besonders erfreulich hier die starke Leistung von Lukas M, das Comeback von Ali W und die beeindruckende Präsenz unseres "neuen" Belgiers, Stijn Goris. Stark auch Sebastian Z und Niclas B, der Alles und noch ein wenig mehr gab!

Das TopTeam in der Besetzung Tim M, Lucas A, Yannic S, Julian M und Marcus H zeigte nach schwächerem Schwimmen ein Topleistung auf dem Rad und erreichte dank BMC/Hönig & Röhrig mit Lokomotive Julian die drittschnellste Radzeit des Tages. Leider verlor man unterwegs durch Sturz Yannic (nur "Tapete ab"), so dass uns in der dritten Disziplin ein ganz starker Läufer fehlte. Zwischen Platz 6 und 13 war zunächst alles drin, am Ende wurde es der dreizehnte Platz. Ein Wort noch zum Stichwort "Helm in die Box": dass alle drei Bundesliga-Teams deswegen eine Zeitstrafe erhielten, ist kaum zu glauben … aber wahr!

Fazit: Trotz des sportlich etwas durchwachsenen Abschneidens war es in Buschhütten ein gelungener Saisonauftakt und ein schöner bunter Nachmittag der großen KTT-Triathlonfamilie mit vielen guten Bekannten auch aus anderen Vereinen.

Erfolgreiche KTT-Starter am Wochenende!

Erfolgreiche KTT-Starter am Wochenende!


Beim Bundesländer-Vergleichswettkampf in Koblenz siegte Carina Küstner bei der Jugend, B, Lena Neuburg belegte Platz 2 bei der Jugend A, Katharina Erdmann wurde hier Sechste.

Bei der männlichen Jugend A lief Luca Fröhling auf Platz 12 ein.


Beim Internationalen City-Triathlon belegte Eva Sax in ihrem ersten Triathlon seit vier Jahren einen starken zweiten Platz in ihrer Altersklasse und in der Gesamtwertung den 14. Rang.

Katrin Mazur wurde hier Altersklassendritte und 19. gesamt (unter 63 Startern).

Bei den Männern belegte Yannic Stollenwerk Platz 4, Lukas Mazur wurde 5. (unter über 200 Startern).

Starke Leistung auch von unserer Bundesliga-Starterin Pauline Saßerath, die NRW-Meisterin bei den Junioren im Straßenradrennen wurde!

KTT-Nachwuchs-Athleten glänzen

Am Wochenende stand vor allem der Bundesliga-Nachwuchs des Kölner Triathlon-Teams  01 im Fokus des Geschehens.

Herausragend dabei der fünfte Platz von Lena Neuburg beim Junioren-Europa-Cup in Melilla, der deutsche Meistertitel bei der Jugend A durch Pauline Saßerath im Cross-Duathlon sowie die Plätze 2, 4 und 5 bei der Nachwuchs-Duathlon-DM durch Luca Fröhling, Majtie Kolberg und Simon Bong.

In Melilla, einer spanischen Enklave in Nordafrika, stand der zweite Junioren-Europa-Cup für die letztjährige deutsche Meisterin der Jugend B auf dem Programm. Es war erst ihr zweites Rennen über die nun ab diesem Jahr doppelt so lange Wettkampfstrecke. Nach dem Schwimmen fand sie sich in einer achtköpfigen Spitzengruppe wieder, die gut zusammenarbeitete und den Vorsprung auf die Verfolger ausbaute. Auf die Laufstrecke ging Lena noch auf Position 4. Gerade in ihrer Paradedisziplin hatte sie mit Magenproblemen zu kämpfen, konnte am Ende jedoch einen starken fünften Platz ins Ziel retten. Im selben Rennen belegte Katharina Erdmann, ebenfalls im Bundesliga-Kader von ASV/KTT 01, bei ihrem ersten internationalen Auftritt einen guten zwanzigsten Platz. 

In Schleiden in der Eifel holte Pauline Saßerath, Junioren-Vizeweltmeisterin im Cross-Triathlon, bei der deutschen Meisterschaft im Cross-Duathlon den Titel bei der Jugend A.

Mit Majtie Kolberg stand in Murr (Baden-Württemberg) eine weitere Athletin aus dem Bundesliga-Kader bei der Nachwuchs-Duathlon-DM am Start. Sie zeigte ein bravouröses Rennen, musste sich am Ende aber mit dem vierten Platz bei der weiblichen Jugend A zufrieden geben. Dem ebenfalls 16-jährigen Luca Fröhling, Athlet des Kölner Triathlon-Bundesligisten EBL Consulting KTT 01, gelang in seinem Rennen dagegen der Sprungs aufs Treppchen. Simon Bong - ebenfalls KTT 01 - schließlich zeigte einen starken Wettkampf bei den Junioren und belegte am Ende Rang 5.

KTT Event

Das KTT-Event findet nun am 18. April (13-16 Uhr, Olympiaweg 3, ASV-Gelände) statt. Es können, ebenfalls bis diesen Donnerstag, noch Anmeldungen angenommen werden für die Leistungsdiagnostik von ProAthletes (wer beim letzten Mal angemeldet war, bitte die Teilnahme bestätigen). Für euch TopTeam-Athleten ist diese Leistungsdiagnostik kostenlos.

Des Weiteren präsentieren wir dort (zum Anprobieren und ggf. Kaufen) den neuen KTT-Helm. Es gibt einen Rennradcheck (kurzer Radcheck mit Einstellung der Schaltung zum "kleinen" Preis). Beides läuft über unseren Radsponsor Hönig & Röhrig aus Bonn. Darüber hinaus bieten wir für Interessenten eine Versicherungsberatung (für Sporttreibende, ALLE Arten von Versicherungen) seitens der Marathon Finanz AG an. Ebenfalls zu sehen und zu bestellen gibt es das NEUE KTT-Laufshirt von Skinfit (das in zwei Varianten mit über 50% Ermäßigung angeboten wird).

Des Weiteren wird auch die gesamte KTT-Teambekleidung von Skinfit zu sehen sein.  Unser Sponsor SportVossen wird diverses Material (KTT-Badekappen und -Rucksäcke) zum Sonderpreis anbieten, ebenso wie andere für euch interessante Artikel (Neoprenanzüge usw.). Vor Ort werden auch sein das Laufshop Bunert und unser Physio von ProTherapy David Jeckel. Für Verpflegung ist ebenso gesorgt wie für Toiletten und Duschgelegenheiten (für die Teilnehmer an der Leistungsdiagnostik).
David wird das Ganze im Übrigen filmisch festhalten und es wird eventuell noch das eine oder andere Angebot für unsere Mitglieder geben …

Es soll - wie bereits früher erwähnt - ein Nachmittag mit und für die Sponsoren und mit und für unsere Mitglieder werden, insofern würden wir uns freuen, wenn möglichst viele von euch kämen!

Geplant ist nach Möglichkeit auch eine gemeinsame Radfahrt (im BMC-Dress). David wird auch das filmisch begleiten!

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von euch kämen! (Für Übernachtungsplätze wird bei Bedarf gesorgt!)

Gruß

Gerhard (in Vertretung des Orga-Teams)

Nachruf

 

Wir trauern um einen lieben Freund und großen Förderer des KTT 01 (Bericht nach Klick aufs Bild)

KTT-Trainingslager Mallorca

KTT-Trainingslager Mallorca

Einige Eindrücke aus dem sehr erfolgreichen ersten KTT-Trainingslager auf Mallorca.


Wichtig waren uns eine umfassende Betreuung durch KTT/ProAthletes-Trainer, dass neben dem Rad- auch Schwimm- und Lauftraining auf dem Programm stand, dem Leistungsniveau angepasste Trainingseinheiten, eine gute Unterkunft mit entsprechender Verpflegung und die Einhaltung von Ruhetagen.

Es wird nächstes Jahr auf jeden Fall eine Neuauflage in größerem Rahmen geben!

Duathlon-DM Kalkar

Duathlon-DM Kalkar

Kleines, aber sehr erfolgreiches KTT-Team in Kalkar!

Der Commander Matthias Graute holte in Kalkar in einem spannenden Rennen erneut den Titel eines deutschen Duathlon-Meisters der Elite. Platz zwei ging an Fabian Rahn, ebenfalls KTT, der mit seinem Ausreißversuch auf dem Rad den Wettkampf richtig spannend machte und erst in der dritten von vier Laufrunden von Matthias überholt wurde. Platz 4 belegte Lander Dircken, der eine starke Leistung bot, ebenso wie Lucas Abel, der mit der zweitbesten Radzeit glänzte und am Ende den Titel bei der U23 holte.

Stark auch Annabel im Elite-Frauenrennen (geteilter Platz 5) und Tommy (4. bei der AK-DM in der Hauptklasse), die trotz widrigster Wetterbedingungen überzeugten.

Insgesamt eine sehr gut organisierte Veranstaltung, die bei der Elite außer den Top-Athleten noch einige Starter mehr verdient hätte!

Erfolgreiches Junioren-Europacup-Debüt für Lena Neuburg

Erfolgreiches Junioren-Europacup-Debüt für Lena Neuburg

Aller Anfang ist schwer, doch am Ende konnte die letztjährige deutsche Meisterin bei der Jugend B in ihrem ersten Wettkampf über die längere Sprintdistanz (750 m Schwimmen - 20 km Rad - 5 km Laufen) mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden sein. Und dies auch, weil sich bis auf wenige Ausnahmen die besten Nachwuchs-Triathletinnen Europas an der Startlinie befanden.

Als jüngster von vier Jahrgängen und ohne einen einzigen Europa-Cup-Punkt wurde die 16-jährige am Strand von Quarteira (Algarve) weit rechts für den Start platziert. Das Schwimmen im 16° Grad kalten Atlantik verlief dann auch gar nicht nach den Wünschen der KTT-Athletin. Mit der 40. Schwimmzeit von gut 60 Athletinnen fand sie sich auf dem Rad in der dritten Verfolgergruppe wieder, während vorne die Führenden hoffnungslos enteilt war. Da ihre Radgruppe nicht gut harmonierte, machte sie auch mit der 30. Radzeit nur wenig Boden gut. Beim abschließenden Lauf jedoch zeigte sie dann große Moral, überholte eine Konkurrentin nach der anderen und lief mit der zehntbesten Laufzeit des gesamten Feldes noch bis auf den 23. Rang nach vorne. Alles in allem ein gelungenes Debüt für das KTT-Talent, für das nach dem Oster-Trainingslager in Italien Mitte April der nächste Junioren-Europa-Cup in Melilla (Nordafrika/Spanien) auf dem Programm steht.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >