News

Erfolgreiches Junioren-Europacup-Debüt für Lena Neuburg

Aller Anfang ist schwer, doch am Ende konnte die letztjährige deutsche Meisterin bei der Jugend B in ihrem ersten Wettkampf über die längere Sprintdistanz (750 m Schwimmen - 20 km Rad - 5 km Laufen) mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden sein. Und dies auch, weil sich bis auf wenige Ausnahmen die besten Nachwuchs-Triathletinnen Europas an der Startlinie befanden.

Als jüngster von vier Jahrgängen und ohne einen einzigen Europa-Cup-Punkt wurde die 16-jährige am Strand von Quarteira (Algarve) weit rechts für den Start platziert. Das Schwimmen im 16° Grad kalten Atlantik verlief dann auch gar nicht nach den Wünschen der KTT-Athletin. Mit der 40. Schwimmzeit von gut 60 Athletinnen fand sie sich auf dem Rad in der dritten Verfolgergruppe wieder, während vorne die Führenden hoffnungslos enteilt war. Da ihre Radgruppe nicht gut harmonierte, machte sie auch mit der 30. Radzeit nur wenig Boden gut. Beim abschließenden Lauf jedoch zeigte sie dann große Moral, überholte eine Konkurrentin nach der anderen und lief mit der zehntbesten Laufzeit des gesamten Feldes noch bis auf den 23. Rang nach vorne. Alles in allem ein gelungenes Debüt für das KTT-Talent, für das nach dem Oster-Trainingslager in Italien Mitte April der nächste Junioren-Europa-Cup in Melilla (Nordafrika/Spanien) auf dem Programm steht.

<< Zurück zur vorherigen Seite