News

KTT-Nachwuchs-Athleten glänzen

Am Wochenende stand vor allem der Bundesliga-Nachwuchs des Kölner Triathlon-Teams  01 im Fokus des Geschehens.

Herausragend dabei der fünfte Platz von Lena Neuburg beim Junioren-Europa-Cup in Melilla, der deutsche Meistertitel bei der Jugend A durch Pauline Saßerath im Cross-Duathlon sowie die Plätze 2, 4 und 5 bei der Nachwuchs-Duathlon-DM durch Luca Fröhling, Majtie Kolberg und Simon Bong.

In Melilla, einer spanischen Enklave in Nordafrika, stand der zweite Junioren-Europa-Cup für die letztjährige deutsche Meisterin der Jugend B auf dem Programm. Es war erst ihr zweites Rennen über die nun ab diesem Jahr doppelt so lange Wettkampfstrecke. Nach dem Schwimmen fand sie sich in einer achtköpfigen Spitzengruppe wieder, die gut zusammenarbeitete und den Vorsprung auf die Verfolger ausbaute. Auf die Laufstrecke ging Lena noch auf Position 4. Gerade in ihrer Paradedisziplin hatte sie mit Magenproblemen zu kämpfen, konnte am Ende jedoch einen starken fünften Platz ins Ziel retten. Im selben Rennen belegte Katharina Erdmann, ebenfalls im Bundesliga-Kader von ASV/KTT 01, bei ihrem ersten internationalen Auftritt einen guten zwanzigsten Platz. 

In Schleiden in der Eifel holte Pauline Saßerath, Junioren-Vizeweltmeisterin im Cross-Triathlon, bei der deutschen Meisterschaft im Cross-Duathlon den Titel bei der Jugend A.

Mit Majtie Kolberg stand in Murr (Baden-Württemberg) eine weitere Athletin aus dem Bundesliga-Kader bei der Nachwuchs-Duathlon-DM am Start. Sie zeigte ein bravouröses Rennen, musste sich am Ende aber mit dem vierten Platz bei der weiblichen Jugend A zufrieden geben. Dem ebenfalls 16-jährigen Luca Fröhling, Athlet des Kölner Triathlon-Bundesligisten EBL Consulting KTT 01, gelang in seinem Rennen dagegen der Sprungs aufs Treppchen. Simon Bong - ebenfalls KTT 01 - schließlich zeigte einen starken Wettkampf bei den Junioren und belegte am Ende Rang 5.

<< Zurück zur vorherigen Seite